PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängerfragen & Husqvarna Terra



dh2102
03.06.2013, 13:27
servus, ich bin neu hier im forum und weiß nicht so genau wohin mit meinem thema, deshalb probier ich es mal hier. also ich habe schon seit einigen jahren den motorrad führerschein aber hatte bisher noch kein eigenes moped. bin zwar ab und zu mal gefahren aber würde mich als anfänger bezeichnen. Ich habe jetzt vor kurzem von der husqvarna terra gelesen. vom stil her gefällt sie mir sehr gut. aber ist das teil eurer meinung nach auch für anfänger geeignet? hat sie hier schon mal jemand gefahren? und lohnt es sich noch ein jahr zu warten und erst dann gebraucht zu kaufen? was für ein wertverfall ist zu erwarten? fragen über fragen, ich hoffe auf ein paar antworten :) grüße

ghost
03.06.2013, 13:34
Ich weiß nicht ob dir hier viele Leute etwas zu so einem Moped sagen können. Die Meisten hier sind doch mehr im Gelände und mit entsprechenden Mopeds unterwegs.
Was ich als recht sicher betrachte ist das die Mopeds rar bleiben werden. Sie Verkaufen sich wohl nicht unbedingt gut und durch den Verkauf der Marke von BMW an KTM ist das Modell Geschichte. Ersatzteil Versorgung soll gesichert sein, eventuell gibt es die Dinger jetzt günstig im Abverkauf, steht wohl noch einiges im Lager.

Donny
03.06.2013, 18:23
In der aktuellen Enduro ist ein sehr ausführlicher Vergleich zur KTM 690 R drin.
Der Wertverlust ist im ersten Jahr immer am größten. Bei der Terra gehe ich mal davon aus, dass sie nicht das Zeug zum "Klassiker" oder gesuchten Gebrauchtmoped wie z.B. KTM SE oder BMW HP 2 hat, Dauerwirkung sie tendentiell als "Exot" eher einen höheren wertverfall haben, außer man findet den einen, der sie unbedingt will.
Ob Du Moped fahren kannst oder nicht, kann hier keiner beurteilen. Im Zweifelsfall lieber noch mal in Trainings oder Fahrstunden investieren. Tendentiell würde ich sagen, dass sie für einen Anfänger im oberen Leistungsbereich liegt. Endurofahren und ein wenig im "Gelände" üben, wie sich ein Moped verhält halte ich prinzipiell für eine gute Idee und wäre bei mir in der Fahrausbildung Pflicht.
Aber so richtig scheint mir bei Dir der Drang Moped zu fahren nicht ausgeprägt zu sein, wenn Du auch noch ein paar Jahre warten würdest. Ganz ehrlich, dann würde ich es lassen, denn es ist einfach sehr gefährlich auf der Straße rumzufahren.
Was willst Du eigentlich unter die Räder nehmen? Straße, Gelände ... ?

Jogi
03.06.2013, 19:02
Was willst Du eigentlich unter die Räder nehmen? Straße, Gelände ... ?

das ist die wichtigste Frage und dazu gibt hier diverse Threats über das Thema welches Mopet


http://www.enduroforum.eu/forumdisplay.php?f=136

dh2102
03.06.2013, 19:24
hey, danke erstmal für eure antworten. werde mir gleich mal den link von gasgasjogi angucken.
also ich will mit der maschine auf jeden fall ganz normal von a nach b kommen aber in zukunft dann auch ein bisschen offroad unterwegs sein. ich habe von kollegen schon viel über alpenpässe gehört, bei denen es keine asphaltierten straßen gibt, aber die trotzdem befahren werden dürfen. sowas in der art möchte ich auf jeden fall mal damit machen.
ich möchte auch nicht "jahre" warten bis ich mir ein motorrad kaufe. es ging mehr darum, ob die terra bis nächstes jahr wohl viel billiger wird. die ist ja soweit ich weiß vor kurzem erst raus gekommen. ich muss da auch ein bisschen aufs geld schauen, da ich kein unbegrenztes budget habe.

ghost
04.06.2013, 09:07
Na ja unbegrenzt Geld dürfte hier keiner haben.
Für ein paar Schotterstraßen braucht man keine Enduro, das geht zur not sogar mit dem Rennsemmel. Wobei es schon etliche brauchbare Straßenenduros gibt. Ist halt die frage was man will. Das fängt halt bei einer Alten XT 600 oder so an und endet bei den "LKW" wie einer BMW GS usw.
Gerade im Bereich Straßen und Reiseenduro ist das Angebot recht groß.
Soll es einfach günstig und halbwegs leicht sein wird es schwer, die einfachen Einzylinder Mopeds wie es eine XT600 war gibt es heute kaum noch neu.
Wie gesagt, du musst dir klar werden was du möchtest. Bei normal Straße und nur ab und an mal einen Schotterpass geht fast alles. Soll es dann doch eventuell mal mehr in Richtung Leicht und Gelände gehen, wäre meine Wahl wohl die KTM 690 ENDURO R Kann im Gelände einiges ist nicht Super schwer und die Leistung reicht auf der Straße auch mehr wie aus wenn man seinen Führerschein behalten will.