Navigation beim Endurowandern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ich schliesse bei Planungen immer mein Montana per Kabel an den PC an und verwende dann die Topo Deutschland Karte vom Navi. Nach Abschluss der Planung wird dann der Track aufs Navi übertagen. Klappt 1A

    Kommentar


    • #17
      Leider immer irgend ein Kartenzeug auf dem Handy oder irgend ein Navi.

      Am liebst aber ne 1:20000 Karte. Wenn ich mit Karte fahre, brauche ich beim 2 mal keine Karte mehr. Mit Navi ist das nicht annähernd so.
      Gruß engl

      Kluge Menschen sind voller Zweifel.
      Glaube ich.....

      Kommentar


      • #18
        Ich habe Angst das Handy bei der Fahrt zu verlieren. Ich habe schonmal ein Navi unterwegs verloren.... das war sehr ärgerlich aber mehr nicht Wahrscheinlich von einem Ast aus der Halterung gerissen . Meine Routen vom Navi lade ich von Zeit zu Zeit mal auf den PC bei Basecamp als Sicherung,daher konnte ich beim neuen Navi die letzte Sicherung wieder laden. Wenn man sein Handy verliert wirds aber richtig schwierig, es sei denn man ist darauf vorbereitet.Ich bins nicht...
        Ich hatte meinen Rucksack mal nach einer Pause stehen lassen und bin noch eine Stunde weiter gefahren bevor ich das gemerkt habe. Mit dem Montana bin ganz genau meine Wegstrecke,die alles andere als einfach war, wieder zurück gefahren und habe den Rucksack sofort wieder gefunden. Ob das mit dem Handy auch so einfach geht? Wie reagiert das Handy auf ordentlich Regen oder mal eine feste Dusche einer Wasserdurchfahrt?

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Stefano Beitrag anzeigen
          Ich habe Angst das Handy bei der Fahrt zu verlieren. Ich habe schonmal ein Navi unterwegs verloren.... das war sehr ärgerlich aber mehr nicht Wahrscheinlich von einem Ast aus der Halterung gerissen . Meine Routen vom Navi lade ich von Zeit zu Zeit mal auf den PC bei Basecamp als Sicherung,daher konnte ich beim neuen Navi die letzte Sicherung wieder laden. Wenn man sein Handy verliert wirds aber richtig schwierig, es sei denn man ist darauf vorbereitet.Ich bins nicht...
          Ich hatte meinen Rucksack mal nach einer Pause stehen lassen und bin noch eine Stunde weiter gefahren bevor ich das gemerkt habe. Mit dem Montana bin ganz genau meine Wegstrecke,die alles andere als einfach war, wieder zurück gefahren und habe den Rucksack sofort wieder gefunden. Ob das mit dem Handy auch so einfach geht? Wie reagiert das Handy auf ordentlich Regen oder mal eine feste Dusche einer Wasserdurchfahrt?
          Wenn das Telefon wasserdicht ist funktioniert es ganz ok, solange du das Moped nicht kopfüber in einen Back versenkst.
          Telefone sind meines Wissens nach meistens nur Spritzwasser-dicht, bis etwa 50cm statische Wassertiefe, beim schnellen eintauchen ist u.U. der Druck an den Dichtungen zu hoch.
          Das Problem was ich damit hatte, war das Telefone mit nassen Handschuhen und bei Regen sehr schlecht zu bedienen waren.
          Ich verwende einen Garmin Montana mit Lenkerhalterung (und zusätzlicher Sicherung mit einem lockeren Kabelbinder durch die Geräteschlaufe und Lenker). Das GPS Display ist druckempfindlich und funktioniert auch beim Regen einwandfrei.
          Und es ist dicht bei oben genannten Bedingungen. Das ist zumindest mein Erfahrungswert
          Und mit dem Garmin Lenkerbefestigungen (ich verwend diese https://www.ebay.com.au/itm/12331601...frcectupt=true) habe ich auch niemals die Kabelbinder testen müssen.
          Das ist für mich nur zusätzliche Beruhigung
          Gruss von downunder
          Mike
          Zuletzt geändert von mikee; 10.06.2021, 01:29.

          Kommentar

          Lädt...
          X