Yamaha XT 125 Bj. 1982

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Yamaha XT 125 Bj. 1982

    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.
    Ich hab mir vor kurzem mein allererstes Motorrad "zurückgekauft", eine Yamaha XT 125 aus dem Jahr 1982.
    Das Teilchen ist nun schon 40 geworden und sehr heruntergerockt.
    Ich möchte sie mir wieder herrichten und benötige einige Ersatzteile.
    Wenn einer noch irgendwas herrumliegen hat, wie Auspuff, Seitendeckel, oder Kleinteile, dann wäre ich dankbar für eine
    Nachricht.

  • #2
    Hat denn wirklich keiner Teile? Oder wenigstens eine Idee wo man noch Teile herbekommen könnte?
    Es wäre zu schade wenn die Kleine wegen fehlender Teile keinen TÜV bekommt und verschrottet
    werden müßte!

    Kommentar


    • #3
      125er waren zu der zeit nicht sonderlich begehrt hier. viele modelle wurden in D auch nicht angeboten.
      von daher sieht es für 125er aus den frühen 80ern auch schlecht aus mit teilen in D.
      https://www.cmsnl.com/yamaha-xt125-d...886/partslist/
      gebrauchtteile dürften in F od I einfacher zu finden sein.
      die motoren sind nicht schlecht und wurden in china kopiert, bzw bei anderen marken verbaut. z.b. beta rr125ac.
      Zuletzt geändert von b-joe; 01.08.2022, 17:15.

      Kommentar


      • #4
        Hallo und danke für die Informationen.
        In der Hauptsache such ich einen Orginal Krümmer, den Rest des Auspuffes kann ich mir mit neueren Teilen
        zusammenbauen, der Tüv meinte bei dem Baujahr sind die Teile nicht kennzeichnungspflichtig und die
        Abgaswerte interessieren auch nicht. Hauptsache sie wird nicht übertrieben laut.
        Das Hitzeschutzblech werd ich in unserer Firma auch noch hingebogen bekommen und den Seitendeckel
        könnte man im 3D-Druck nachbauen.
        Also, nur der Krümmer (in passablem Zustand ) ist ein Problemchen.

        Kommentar


        • #5
          den krümmer kann man auch selber machen, wenn man die möglichkeiten hat.
          aus geraden stücken und fertigen bögen zusammensetzen, da kommt man schon irgendwie vom zylinderkopf bis zum schalldämpfer.

          Kommentar

          Lädt...
          X