Special Partners
Seite 1 von 13 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 129

Thema: Navi fürs Endurowandern

  1. #1
    Themenstarter
    Mitglied Avatar von Swoop
    Registriert seit
    17.10.2010
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    59
    Bike
    KTM EXC 300 + KTM SMC 625

    Standard Navi fürs Endurowandern

    Sers Männers!

    ich spiele mit dem Gedanken mir ein kleines, schlankes Navi an meine EXC zu spaxen um

    a) bei Endurotouren gewünschte Ziele (Routenpunkte zuvor vom PC aufs Navi geladen) auch wirklich zu finden
    b) relativ zügig wieder die richtige Richtung für den Heimweg zu finden
    c) meine gefahrenen Routen mir später nochmals anzugucken um z.B. highlights markieren zu können.

    Das ganze sollte wie gesagt noch relativ sicher an nem Lenker montiert werden können, wasserdicht sein und nicht gleich beim ersten Sturz (bitte auch nicht beim 2.) in seine Einzelteile zerfallen.

    Die ersten Suchen haben dann kristallisiert, dass wohl Garmin angesagt ist...nur welches Modell?

    Kosten sollten so bei 150, 200 Eur liegen...das Kartenmaterial muss jetzt nicht hochauflösend und mm-genau sein, mir reichts zu wissen wo ich bin und wo die nächste befahrbare straße ist ;)

    Vielen Dank
    Swoop

  2. Special Partners
  3. #2
    Jogi
    Gast

    Standard

    Hi,
    ich habe lange ein Garmin Etrex Vista Hcx verwendet und war ganz zufrieden damit, der Nachfolger nennt sich glaub ich Garmin Etrex 30,
    viele verwenden auch das Garmin 60cx, Nachfolger ist glaub ich das 62er

  4. #3
    Themenstarter
    Mitglied Avatar von Swoop
    Registriert seit
    17.10.2010
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    59
    Bike
    KTM EXC 300 + KTM SMC 625

    Standard

    Gibt es denn erfahrungen auf was man speziell achten sollte?

    Wie schaut das aus bei geräten ohne Kompass-funktion... "Drehen" sich da die karten nicht mit, sodass ich zunächst herausfinden muss in welche richtung ich dann letzten endes wirklich muss?

  5. #4
    Mitglied Avatar von Blutwurst
    Registriert seit
    24.12.2011
    Ort
    Bergland
    Beiträge
    372
    Bike
    Husky TE 300
    Verein/Club
    MSC Haltern am See

    Standard

    Hey,
    also ich hab seit ca. 6 Jahren das GPS MAP 278:
    https://buy.garmin.com/shop/shop.do?pID=416&ra=true
    Großer Display, viele Funktion, wenig Knöpfe.
    Mit passenden Halter von Touratech, der auch sehr gut hält.
    Der große Vorteil ist bei dem Gerät halt der Bildschirm und die schnellen Routenberechnungen.

    Für deine Bedürfnisse würde ich so ein GPS 60 CSX oder 62s empfehlen.
    Die sind sehr gut, klein und haltbar. Passend dazu Halter von TT und Stromkabel an deine Starterbatterie, fertig.
    Leider ist das Kartenmaterial nicht gerade günstig von Garmin.
    Aber Topokarten musst du dir auf jeden Fall besorgen, sonst macht's keinen Spaß:
    Karten für Nüsse hier zum Download:
    https://sites.google.com/site/openfietsmap/
    Für Deutschland, Holland und Belgien gibt's ganz gute Karten.
    Generell decken sich die Funktionen mit denen des MAP 278.
    Alle drei Geräte werden gängig bei den Rallyes benutzt, was also für sich spricht.
    Mehr Erfahrung mit 60 CSX und 62S hat der Lutz von Fennek Tours:
    http://www.fennek-tours.de/index-shop.html
    Brot für die Welt, aber die Wurst bleibt hier

  6. #5
    Kalender-Crew Avatar von Rotti
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    56...Deichstadt
    Beiträge
    4.147
    Bike
    300, 250
    Verein/Club
    MSC Dreckenach

    Standard

    Eine andere Möglichkeit wäre auch ein Fahrrad-GPS, wie z.B. das Garmin Edge 800. Da kannst du auch kostenlose Karten, basierend auf Openstreetmap drauf laden. Siehe z.B. hier http://openmtbmap.org/de/
    Klug war es nicht, aber Geil!

  7. #6
    Mitglied Avatar von ThomasD
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    403
    Bike
    PD10

    Standard

    Morjen,

    @Swoop: Die Punkte a) + b) kann jedes Navi. Für c) brauchst Du ein PC-Programm. Garmin ist da eine gute Wahl - ich habe in den letzten Jahren auch Alternativen (Lowrance, TwoNav) ausprobiert und bin zu Garmin zurückgekehrt.

    Generell mußt Du für Dich entscheiden, ob Dir Touchscreen- oder Tastenbedienung besser liegt. Touchscreengeräte sind aber bei Sonneneinstrahlung schlechter abzulesen. Auch zwischen Tastengeräten gibt es Unterschiede in der Ablesbarkeit: Das 62er bzw. sein Schwestermodell 78 ist besser ablesbar (vor allem bei direkter Sonneneinstrahlung) wie das etrex 30.

    Die Kompassfunktion ist äußerst nützlich, wenn man sich bei Stillstand orientieren will. Nur mit Kompass erreicht man eine Kartenausrichtung nach Sichtrichtung und muß nicht kreiseln.

    Die angesprochenen kostenlosen OSM-Karten solltest Du online überprüfen, ob in Deinem gewünschten Zielgebiet eine vernünftige Abdeckung vorhanden ist. Diese ist nicht überall gleich gut - es hängt von der Anzahl der freiwilligen Helfer ab, die Wege einpflegen.

    Solltest Du Dich für eine käufliche Topo wie die Garmin Topo D 2012 entscheiden, ist diese Seite für Dich hilfreich: http://www.garmin.com/de/topo/activerouting . In der Tabelle unten erkennst Du, dass nicht alle Funtionen und Optionen in allen Geräten verfügbar sind.

    Ich nutze mein 78S sowohl auf dem e-bike als auch auf der Enduro. Mit dem e-bike habe ich recht gute Erfahrungen mit dem Modus "MTB" gemacht. Das sollte sich auch auf den "nicht dokumentierten" Modus Enduro übertragen lassen.

    Ok, sowohl 62er und 78er liegen außerhalb Deines angegebenen Budgets. Dafür sind diese Modelle deutlich fixer beim Scrollen und Zoomen wie das extrex 30. Sie haben einfach einen schnelleren Prozessor.

    Fragen? Fragen! :D
    Grüsse,
    Tom

  8. #7
    Themenstarter
    Mitglied Avatar von Swoop
    Registriert seit
    17.10.2010
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    59
    Bike
    KTM EXC 300 + KTM SMC 625

    Standard

    Wow super, vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

    Zu der Frage ob touch oder nicht: ich als Leie was das Thema betrifft hätte jetzt aus dem Bauch heraus und mit etwas nachdenken gesagt kein touch da die Bedienung mit Handschuhen vermutlich nicht so genial ist, erst recht wenn die dreckig/nass sind....oder? Erfahrungen?

    Was die Budgetfrage betrifft war das nur so eine erste, in den Raum geworfene Zahl. ich möchte aber hinzufügen das ich auch eher zu nem gebrauchten Gerät tendiere (solange die Funktion der Gerätes uneingeschränkt zur Verfügung steht) und bei ebay sind die Teile ja nicht so weit weg von der 200-marke.

    Wie sieht es mit den montagemöglichkeiten aus? Touratech = non plus ultra oder überteuert? Alternativen?


    Karten müsste ich mal gucken...topo wäre natürlich genial...wenn hier (sauerland, fast bei dortmund) kein kostenloses material zur Verfügung steht werde ich da sicherlich wege finden ;)

  9. #8
    Mitglied Avatar von ThomasD
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    403
    Bike
    PD10

    Standard

    Also mir sind Geräte mit Tastenbedienung zum Motorradfahren lieber. Da "matscht" man nicht ewig rum.

    Montagemöglichkeit: Ich bin ein Fan von RAM-Mounts - Touratech ist mir zu teuer. Das 78er sollte man aber zusätzlich mit nem Strap sichern.

    Karten? Wenn Du Alternativmöglichkeiten in Betracht ziehst, investiere das gesparte Geld in Hardware. Wenn Boardstromversorgung für Dich ein Thema ist: Nur das 78er verfügt über den guten alten Garmin-Rundstecker, das 62er hat nur Mini-USB, was nicht rüttelfest ist. Über einen einzigen Enduro-Tag kommst Du aber auch mit guten Akkus - abends nachladen ist dann aber angesagt.
    Grüsse,
    Tom

  10. #9
    Aktives Mitglied Avatar von SpeedyGonzales
    Registriert seit
    19.09.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    268
    Bike
    TE 300, 07` REV 250 2T

    Standard

    Hallo Swoop,

    ich kann dir noch das Montana 600 empfehlen! Das liegt zwar vom Budget etwas über den 6x-ern von Garmin, kann aber auch (für meine Ansprüche) entscheidend mehr.
    Ich stand vor der gleichen Entscheidung und dachte auch erst an ein 60 oder 62 habe mich aber aus folgenden Gründen für das Montana entschieden:
    - einfachere Bedienung (probier beide mal aus)
    - viel größeres Display, was beim Endurieren das Ablesen erleichtert
    - du hast mehr Speicher und kannst mit der Hardware einfach mehr machen (viele nette Spielereien
    - überlebt auch Stürze (ok... erst einen)
    - hat immer noch Hosentaschengröße

    ich verwende zusätzlich die original Displayschutzfolie, davon brauchst Du eine pro Urlaub und gut is.

  11. #10
    Mitglied Avatar von ThomasD
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    403
    Bike
    PD10

    Standard

    Zitat Zitat von SpeedyGonzales Beitrag anzeigen
    ...Montana 600...
    - einfachere Bedienung (probier beide mal aus)
    Touchscreen v/s Tastenbedienung: In der Tat, probiere es aus, was für Dich besser ist. Hier empfiehlt Dir halt jeder das, womit er selbst am besten klarkommt.
    Grüsse,
    Tom

Seite 1 von 13 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Navi für die BMW
    Von 4 Stroke im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 23:46
  2. Neues Navi .....
    Von Renn-näh im Forum Alles andere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 10:35
  3. Erfahrungen Endurowandern in Neuseeland??
    Von Air im Forum Reisen und Reiseberichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 12:19
  4. Navi?!
    Von durofrank im Forum Navigation
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 12:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Special Partners
Special Partners