Special Partners
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Textilkombi für Langstrecken-Reise

  1. #11
    Kraftwerkbetreiber Avatar von michl11
    Registriert seit
    07.10.2014
    Ort
    Usingen
    Beiträge
    4.545
    Bike
    EXC 300
    Verein/Club
    MSC Erdferkel

    Standard

    Mag wer popcorn?

    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
    Wieso ist am Ende vom "können",immer noch soviel Gelände übrig?

  2. Special Partners
  3. #12
    Wonder-women Avatar von b-joe
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    where the trains are upsidedown
    Beiträge
    5.543
    Bike
    Bonanzarad

    Standard

    haste auch chips?

  4. #13
    Werbepartner Avatar von durofrank
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Alora/Malaga
    Beiträge
    4.877
    Bike
    Sherco fast alle

    Standard

    www.endurofun.eu
    acta non verba

  5. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2017
    Ort
    Mahlberg
    Beiträge
    17
    Bike
    HQV TE300/FE350/690-Adventure

    Standard

    Hallo,

    bin auch schon mehrfach mit meiner LC4 auf größerer Ausfahrt (Albanien/Südfrankreich/Italien) mit nennenswertem Offroadanteil unterwegs gewesen. Einen kompletten Endurokombi find ich völlig überflüssig, da meist nicht für Offroad gedacht. Ist eher für Enduro mit > 200kg, also keine Enduro gedacht. Ich setze da auf Zwiebelprinzip. Mit möglichst wenig Packmaß möglichst viel an Wettersituationen bewältigen. Unten MX-Stiefel, MX-Hose + Protektoren und Regenhose. Jacke mit herausnehmbarer Membran und warmes Futter. Ich nutze die Polo-Jacke Pharao 1.0. Bei dieser Jacke kann man die Membran mit Innenfutter herausnehmen und hinten in der Jacke in der Tasche verstauen. Wird es feucht oder kalt, kann man so mal schnell hinten die Jacke aufmachen und entsprechend was man braucht in die Jacke einzippen. Irgendwo dann noch die Regenhose griffbereit und ratzfatz ist man dicht. Vorteil an der Jacke ist, dass die Membran nur bei Regen oder kälte in der Jacke ist und nicht permanent zugeschwitzt wird. Die Membran ist so sehr viel länger (auch nach Jahren) dicht und die Jacke ist ohne Membran super luftig. Bei der Regenhose sollte man auch was gescheites kaufen, da beim Aufsteigen mit Gepäck und knapp 1 Meter Sitzhöhe Ratzfatz die Hose platzt... Zum Zwiebelprinzip noch ein Satz Funktionsunterwäsche, welche auch bei kalten Temperaturen und im Schlafsack gute Dienste leisten kann.

    Grüße

    Roland
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. 2 Takter wie Langstrecken tauglich?
    Von Sandfuchs im Forum Motor - 2Takt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2015, 20:58
  2. Wanderdüne Reise Blog von Julia & Gilbert & Blondi & Lissa
    Von gilbert im Forum Reisen und Reiseberichte
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 19:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Special Partners
Special Partners