Special Partners
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Reifenfred 4.0

  1. #1
    Themenstarter
    Mitglied Avatar von Dan#44
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    93
    Bike
    EXC TPI

    Standard Reifenfred 4.0

    Hallo zusammen,

    ich bin etwas verwirrt, was die Reifen im Offroadbereich angeht und dachte mir, ich könnte mal einen neuen Fred aufmachen, um meinen Horizont etwas zu erweitern.
    Das Ganze natürlich als 4.0 im Zuge des digitalen Zeitalters.

    Bisher kenne ich nur die folgenden Unterschiede bei Straßenrennreifen:

    Beispielsweise ist der Bridgestone wie eine "klassische" Ehefrau. Da geht mal was oder mal nicht, mal mehr mal weniger (5 Runden top, danach 2 Runden wenig Grip). Auf Druckänderungen reagiert er sensibel und man wird aus dem Reifen einfach nicht schlau.

    Der Pirelli ist wie eine heiße Geliebte. Da geht sehr viel, er ist beim richtigen Druck unkompliziert aber die Freude währt eben leider nicht ganz so lange, da er schnell verschleißt (20 Runden top Grip, danach geht er ein)

    Der Dunlop wiederum ist wie eine Ausdauersportlerin auf Anabolika. Guter Grip, lange Ausdauer, viel Spaß. Nur wenn die Temperatur nicht passt oder man zu langsam ist hat man ein Problem. Er kostet zudem ein Vermögen

    Zuletzt der Michelin... Der ist wie ein Flittchen, glänzt mit schlechtem Kaltgrip (muss immer heiß sein). Unberechenbar wirft er seine Reiter gerne auch mal ab ohne ersichtliche Gründe ab.
    Mit ihm kann man richtig gut auf die Nase fallen (eigene Erfahrung).

    Conti zähle ich nicht als originäre Reifenmarke für Rennreifen und kann ich auch nichts zu sagen, da ich die nie gefahren bin (hatte Schiss).



    So und nun frage ich mich,

    gibt es so etwas wie oben auch für Enduroreifen?

    welche Drücke man bei welchen Untergründen / Bedingungen nehmen muss? (Habe Metzeler MCE 6 Reifen auf meiner Maschine. Gibt es da vielleicht irgendwo ein Flyer im Netz, in dem alles drin steht?)

    was der Unterschied zwischen den Reifen 140/80 - 18 70M NHS / ...18 M/C 70M M+S / 18 M/C 70R M+S ist? (Laut der Grafik gibt es nur eine Sorte Hinterreifen aber warum tauchen dort drei verschiedene Reifen auf?)

    GRafik-6Days.jpg

    M+S und NHS sagen mir grundsätzlich Etwas aber das M und R kriege ich leider nicht auf den Schirm.


    Ich freue mich auf eure Antworten!

  2. Special Partners
  3. #2
    Inscheniör Avatar von donktm
    Registriert seit
    08.05.2013
    Ort
    Egge
    Beiträge
    3.187
    Bike
    EXC 250 '16 und ´13 2T ETS-Huneke Racing; SX 150 '15; SX 250 `15; LC4 625 SC Supermoto '02
    Verein/Club
    ETS, MSC Desenberg e.V.

    Standard

    M bzw. R ist der Geschwindigkeitsindex des Reifens.

    Übrigens für die totale Verwirrung, den Sixdays hinten gibt es in 3 Gummimischungen, den Sixdays vorne in 2 Gummimischungen und 2 Profilen
    Geändert von donktm (31.01.2018 um 15:41 Uhr)
    Geschwindigkeit stabilisiert oder, wer schnell genug fährt hat keine Zeit zum stürzen!

  4. #3
    Forenanwalt
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.293
    Bike
    KLX 650 C, KDX 250

    Standard

    Schau mal bei Reifenfred 3.8, da müsste alles drin stehen...

    Ich hab die Befürchtung, dass Deine Ausgangsfrage auf nicht ganz richtigen Grundlagen basiert. Ich fahre zwar seit Jahrzehnten ausschließlich Conti, von denen den TKC 80, aber da hat sich auch das Moped und der Einsatzzweck nie geändert. Ich bin ziemlich sicher, dass andere Conti-reifen mit dem nicht vergleichbar sind - deswegen machen die bei Conti unterschiedliche Modelle. Und ich vermute mal ganz stark, dass das bei anderen Herstellern ähnlich ist...

  5. #4
    Mitglied Avatar von MadOnion
    Registriert seit
    08.02.2017
    Ort
    PLZ 32
    Beiträge
    225
    Bike
    KTM EXC 250 TPI

    Standard

    Steine / Felsen 0,8
    trockener Boden 1,1
    Schlamm / Laub 0,5

    Reifenhalter sind zwingend erforderlich.
    "Power is nothing, without control"

  6. #5
    Mitglied Avatar von GasGasJogi
    Registriert seit
    10.12.2017
    Ort
    Nordisch by nature, aber zu Hause im Bergischen
    Beiträge
    3.447
    Bike
    GasGas, Electric Motion, TRRS
    Verein/Club
    MSC Dreckenach

    Standard

    na ja Christian der TKC80 ist nicht unbedingt ein Reifen für die Rennstrecke

    und um für noch ein bisschen Verwirrung zu sorgen ist ein 140/80-18 nicht gleich 140/80-18 ein FIM Reifen in 140/80-18 entspricht von der Breite einem Crossreifen in 120/80-18....

  7. #6
    Themenstarter
    Mitglied Avatar von Dan#44
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    93
    Bike
    EXC TPI

    Standard

    Hatte den TKC80 damals auf meiner Yamaha DT80LC2 verbaut. War ein in der damaligen Zeit (und heute sicher auch) ein guter Reifen.
    Bei den Rennreifen ist Conti vergleichsweise relativ spät eingestiegen und da hatte ich nur noch Dunlop oder Pirelli, wobei der Vergleich Rennreifen & TKC 80 mal gar nicht geht, da das völlig verschiedene Welten sind.

    Wie lassen sich denn all die Reifen und Profile denn voneinander unterscheiden? Es scheint, als hätte das Metzeler Offroad Produktmarketing einen bösen Streich gespielt.

  8. #7
    Chef-Moderator Avatar von ghost
    Registriert seit
    22.09.2008
    Beiträge
    10.734
    Bike
    KTM EXC 300 E Six Days 12

    Standard

    Schau dir einfach mal die anderen reifen Themen hir im Forum und wenn du noch mehr info zu totalen verwirrung brauchst auch noch in anderen an. Da findest du zu fast jedem Reifen erfahrungsberichte. Na gut auch zu fast jedem die aussagen von super gut bis super schlecht. Weil halt jeder in unterschiedlichem Gelände mit unterschidlichen Ansprüchen hat. Dazu dann noch unterschiedliche Luftdrücke oder Mouse von verschiedenen Herstellern und Typen.
    Da gibt es also genug zu lesen. nur am ende musst du halt erstmal im Gelände fahren um selber zu erfahren was dir taugt und was nicht.
    Wobei im Gelände liegt es selten am Moped und an den Reifen da drauf. Der Fahrer hat da weit mehr Einfluss. Wenn man wo nicht hoch kommt, kann das zwar auch mal am Reifen oder Moped liegen, aber zu 90% liegt es an dem Typen auf dem Moped.
    Habe ich selber schon oft genug erlebt das jemand mit einem alten bescheidenen Moped mit total verschlissenen Reifen die Auffahrt locker hoch kommt, wer anders hingegen mit dem besseren Moped und richtig guten Reifen scheitert da immer wieder dran.

    Also fang erstmal mit dem Fahren an und lerne wie alle von der Straße kommenden das Gelände und Straße verdammt unterschiedliche Welten sind.
    Unbekannt bekannt

  9. #8
    Moderator Avatar von Rebel
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Weltrekordgemeinde in Oberfranken
    Beiträge
    6.149
    Bike
    KTM EXC 250 " Dolores" Beta Evo 250 Trial (50%) "Beatrice" KTM EXC 250 TPI " Emilia"
    Verein/Club
    /AC Kronach/ Endurostammtisch WOB/MSC Pegnitz

    Standard

    wie bist du zu den Bewertungen und Aussagen der Eigenschaften deiner Rennreifen für die Rundstrecke gekommen ??

    Mach es im Offroad Bereich einfach genau so. " Erfahre es "

    Das ist wie mit Übersetzungen, Luftdrücken, Mousse und Co, Bremsbelägen, Motorölen usw. etc.

    Also mach erst mal Standard drauf und fahre.

    Nebenbei kannst du dich informieren und hier einfach mal das Forum bezüglich Reifen durcharbeiten.
    Das wird schon, hier im Dreck sind die Bremspunkte ein wenig flexibler

    Von unterwegs....
    Ich habe nicht vor in Würde zu Altern

  10. #9
    Mitglied Avatar von MadOnion
    Registriert seit
    08.02.2017
    Ort
    PLZ 32
    Beiträge
    225
    Bike
    KTM EXC 250 TPI

    Standard

    Michelin S12 gut / günstig und für unsere Gefilde hier bestens geeignet.
    Ein Allrounder.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    "Power is nothing, without control"

  11. #10
    Inscheniör Avatar von donktm
    Registriert seit
    08.05.2013
    Ort
    Egge
    Beiträge
    3.187
    Bike
    EXC 250 '16 und ´13 2T ETS-Huneke Racing; SX 150 '15; SX 250 `15; LC4 625 SC Supermoto '02
    Verein/Club
    ETS, MSC Desenberg e.V.

    Standard

    Also zum Enduro fahren ist der S12 seit etlichen Jahren gar nicht mehr gut zu gebrauchen und teuer ist er auch noch.
    Gibt zig Reifen die besser funktionieren zum Endurieren und günstiger sind.
    So z.B einige Modelle von Pirelli oder Mitas wenn es auch ein Crossreifen sein darf oder soll.
    Die klassischen FIM Reifen funktionieren zum Enduro fahren auf wechselndem Untergrund aber irgendwie immer noch am besten.
    Geschwindigkeit stabilisiert oder, wer schnell genug fährt hat keine Zeit zum stürzen!

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Juchhu - ein Reifenfred....brauche was für Sand
    Von matze234 im Forum Reifen + Felgen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2018, 19:50
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.2015, 10:30
  3. Noch ein Reifenfred
    Von gregor im Forum Alles andere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 14:48
  4. und noch ein Reifenfred
    Von Fallsucht im Forum Reifen + Felgen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 19:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Special Partners
Special Partners