Special Partners
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Kaufentscheidung 350 EXC-F / 450 EXC-F / 500 EXC-F MY 2018

  1. #11
    Newbie
    Registriert seit
    29.04.2018
    Beiträge
    3
    Bike
    SWM RS500 R

    Standard

    Für Enduro-Wandern ist KTM zwar geil aber es gibt echte Alternativen....Du müsstest die KTM ja noch in Sachen Komfort nach vorne bringen. Auch Gepäckoptionen sind dann gefragt...

    Schau mal bei AJP...die ist Enduro und Rally-fertig...






    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    --------------------------------------------------------------------------------------------

  2. Special Partners
  3. #12
    Aktives Mitglied Avatar von Mex67
    Registriert seit
    13.02.2016
    Ort
    nähe Mailand
    Beiträge
    224
    Bike
    EXC-F 350, 690 Enduro
    Verein/Club
    MC Green Pistons, Cassano Magnago

    Standard

    es würde helfen wenn du mal kurz beschreibst was du unter Endurowandern verstehst. Wie hoch sind die Baumstämme / Hindernisse die du beim Wandern noch überqueren willst oder eher lieber auf Wald und Feldwegen die auch mit einem einem halbwegs geländegängigen Auto nach befahren werden können oder doch Single Trail, Bachbett und Steilauffahrten etc. Wie oft glaubst du dass du in engen Wegen wenden muß und/oder das Motorrad wieder aufheben mußt. Anteil Straße/Gelände und Etappenlänge, mit Gepäck oder ohne etc. pp.
    Je nach Anforderung bist du dann mit einer evtl. leich modifizierten Reiseenduro, Dual-Sport, klassischen Enduro, Ralleyenduro oder eben Wettbewerbsmaschine am besten bedient. Prinzipiell gehen tut vieles allerdings tust du dir und deiner Maschine keinen Gefallen wenn du mit der Reiseenduro auf die MX Piste gehst oder mit dem Wettbewerbsmodell 100 km Straße abreißen willst.

  4. #13
    Newbie
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    7
    Bike
    EXC

    Standard

    Hallo und zunächst tausend Dank für die vielen Antworten, super dass man hier so schnell Feedback bekommt. Aus euren Antworten leite ich auch eine leichte neuTendenz zur 350er ab. Was ich klarstellen muss ist, dass Geld durchaus eine Rolle spielt. Schaue ich mich aber im Netz um und das tue ich schon seit ca. 6 Monaten muss ich feststellen, dass die Gebrauchtpreise der EXC Reihe ziemlich hoch sind. Aktuell könnte ich eine 450 EXC-F 2018 über einen Bekannten neu für 7995 Euro beziehen, was haltet ihr von dem Angebot?. Irgendwie stelle ich mir dann die Frage warum ich für ein gebrauchtes Modell von 2016 mit 90 Betriebsstunden 6000 Euro ausgeben soll aber vielleicht ist das auch kurzsichtig von mir. Was mich wundert ist, dass von eurer Seite entweder die 350er oder die 500er angesprochen wird die 450er aber gar nicht empfohlen wird. Ich bin Neuling und kenne mich wirklich nicht gut aus aber ich habe etliche Male gelsen, dass die 450er aus 2018 so etwa einer 350er aus 2016 entspricht von der Agilität her und dass der Motor auch nicht mehr so aggro ist wie früher. Bei 1000ps wurde sie als optimale Allround Sport-Enduro für alle Zwecke getestet, ungefähr so würde ich mir das in der Theorie vorstellen. Vielleicht könnt ihr mich ja aufklären warum die 450er nicht so oft genannt wurde. Da bei mir ums Eck eine MX Strecke ist, soll das Moped dort auch gefahren werden, wobei ich mit Sicherheit nicht diese riesigen Sprünge vollführen werde :) mir geht es eher darum ein wenig Spaß auf der Strecke zu haben und mich langsam zu steigern. Dann würde ich das KRAD gerne für Endurowanderungen im Urlaub nutzen. Mir schweben hierbei eher Schotterwege, Wiesen, leichteres bis mittleres Gelände vor weniger die extrem stark verblockten Passagen und riesige Hindernisse. Ich hatte gedacht, dass die 450er oder 500er Motor dafür vielleicht besser geeignet sind, wobei ich den 500er nach euren Schilderungen ja schon fast abgeschrieben habe. Was mich auch noch umtreibt ist, ob man wenn man sich ein neues Moped kauft nicht gleich auf die Six Day Version setzen sollte. Eine 450er würde ich für 8995 bekommen. Bin gestern mal das Zubehör durchgegangen und halte insbesondere den Mapping-Schalter, Motorschutz und die Gabelentlüftung für sinnvoll. Was denkt ihr über den dirketen Vergleich zwischen Six Days und Normal? Ganz schön viele Fragen die ich hier stelle aber 8000-9000 Euro sind für mich eine ganz schöne Investition. Probefahren würde ich alle drei sehr gerne aber das ist hier fast unmöglich wie ich festgestellt habe. Vielen Dank im Voraus für eure Antworten VG

  5. #14
    Mitglied Avatar von Dan#44
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    78
    Bike
    EXC TPI

    Standard

    Auf kleineren Maschinen kann man besser das Fahren lernen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Große Maschinen strengen mehr an und machen es einem schwer. Zudem dürfte man als Anfänger mit einer großen Maschine überfordert sein. Das Endurofahren ist komplett anders als das Fahren auf der Straße und man fängt bei 0 an. Ich habe in diesem Jahr gewechselt - vorher 18 Jahre lang Rennstrecke, zuletzt sehr erfolgreich im Hobbybereich (= diverse Rennen gewonnen) und merke, dass ich vom Straße fahren so gut wie nichts auf das Endurofahren übertagen kann. Die Bewegungen sind anders, man muss deutlich mehr arbeiten und das Fahren selbst ist viel anspruchsvoller. Mein Tipp, mach Fahrkurse, damit Du das Fahren von vorn herein richtig erlernst.
    It ain't over until the fat lady sings


  6. #15
    Werbepartner Avatar von Pustefix
    Registriert seit
    12.03.2016
    Ort
    kein Zweifel
    Beiträge
    539
    Bike
    Yeah

    Standard

    ich würde Dir raten erst einmal ein paar Trainings im Gelände mit Leihmotorrädern zu buchen und noch nix zu kaufen!
    Grüsse aus der Eifel
    endlich bedingungsloses Grundeinkommen
    www.kaputnik.de

  7. #16
    Aktives Mitglied Avatar von Mex67
    Registriert seit
    13.02.2016
    Ort
    nähe Mailand
    Beiträge
    224
    Bike
    EXC-F 350, 690 Enduro
    Verein/Club
    MC Green Pistons, Cassano Magnago

    Standard

    bei Marke Orange besteht der Unterschied zw. Standard und 6Days hauptsächlich in den Anbauteilen. Die Standard tuts für deinen Einsatzzweck allemal. Wenn du dann aber jedes Wochenende und rennmäßig unterwegs bist wirst du den Vorteil des ein oder anderen Pimperpart schätzen und die sind im 6D Paket billiger als Einzeln nachgerüstet. Beispiel: Hebel an der Vorderradachse zum schnelleren Ausziehen. Wenn du kein 2. Vorderrad hast wirst du auch nicht ständig die Achse ziehen, um das Rad aus/einzubauen. Und ob das ganze dann 5 oder 10 Minuten braucht ist sicherlich verschmerzbar. Gabelentlüftung hilft, wenn du aber nur 1xWoche fährst entlüftet sich die Gabel von selbst. Motorschutz macht Sinn, geht aber auch ohne wenn du nicht ständig auf Felsen oder Bäume draufhälst.
    In meinem Umfeld wird die 450 nur von großen und entsprechend schweren Leuten oder Semiprofis gefahren. Für die anderen reicht die Leistung der 350 locker, wobei bei uns das Einsatzgebiet im Bereich Enduro/Hardenduro und Veranstaltungen liegt. Das Fahrwerk ist für deine Möglichkeiten auf der MX Strecke mehr als ausreichend.
    Ich war auch schon mit meiner 690 Enduro auf der MX Strecke unterwegs und der limitierende Faktor war damals sicher nicht das Motorrad!!!!

    Selbst wenn ich mich jetzt hier unbeliebt mache oder deine Träume zerstöre, check mal eine AJP5, SWM oder Suzuki 350 oder Kawa. Die Möps sind zwar nicht so fancy haben aber genug Potential für dein Fahrkönnen und sind vor allem nicht so teuer wie die Wettbewerbsmodelle anderer Marken. Es macht wirtschaftlich keinen Sinn 2000-3000 Eure Aufpreis zu zahlen wenn du das Teil nur 30-40h auf Feldwegen bewegst, es sei denn Geld spielt keine Rolle...........
    Ahja nur mal so nebenbei und nicht zu vergessen, der ganze Zubehör wie Stiefel, Protektoren, Regenklamotten, Rucksack, Trinkblase, Verbandszeug, Werkzeug, Reifenflickzeug/Mousse, Navi, Hubständer, ......etc. pp.......... schlägt auch noch mal mit ein paar Tausendern zu Buche.

    Das schöne an unserem Sport ist, dass man auch bescheiden Anfangen kann und trotzdem Spaß hat. Also mach irgendwo ein Training mit Leihmöp, gewinne Fahreindrücke, kaufe dir ein kostengünstiges Motorrad, fahren, fahren und fahren und überleg dann ob du Enduro "geil" findest und jetzt das Motorrad kaufst was deinem Einsatz entspricht und dir Spaß macht, oder das Möp wegen "rumsstehen" wieder verkaufst

  8. #17
    Newbie
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    7
    Bike
    EXC

    Standard

    Hi allerseits und nochmal vielen Dank für die Antworten. Habe mich jetzt für eine 3-tägige Endurotour (Anfänger) auf einer 350 EXC angemeldet. Ich hoffe ich weiß danach mehr und kann dann eine Kaufentscheidung treffen. Was haltet ihr denn von dem Preis für eine 350 EXC MY 2018 für 7995 Euro? Wäre das fair wenn es soweit kommt oder sollte man noch warten bis die 2019er Modelle kommen und dann die Preise vielleicht noch runter gehen?

    VG

  9. #18
    Aktives Mitglied Avatar von ageess
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    51399
    Beiträge
    1.539
    Bike
    Freeride 300 + Freeride E Aprilia RXV 450
    Verein/Club
    https://offroadkids.de/

    Standard

    Die Preise für neue KTM sind momentan im Keller da zu viele produziert wurden , also zuschlagen wenn man was will, ich wurde als Alternative fürs momentan gleiche Geld die Huski 350 nehmen wegen der besseren Ausstattung Umlenkung usw. Noch mal kurz zu den Modellen , die 350 er kann alles und ist gut beherrschbar dank Mappingschalter und TC ( Serie bei der Husku sonst nur bei den SD s) die 450 zu spitz und die 500 er eher was für Fortgeschrittene obwohl sanfter als die anderen beiden .Bestes Preis Leistungsverhaeltnis hat die 350 er Huski wenns nicht orange sein muss.

  10. #19
    Aktives Mitglied Avatar von lowbudget 2.0
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.660
    Bike
    50ccm 2T; 300ccm 2t; 600ccm 4T
    Verein/Club
    Crone Enduro Team

    Standard

    Ich hätte ne 350 exc aus 2017 anzubieten ;)

    5999eur.

    Aber fahr erstmal Probe und find raus was dir gefällt.

  11. #20
    Newbie
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    7
    Bike
    EXC

    Standard

    Hallo ich bräuchte mal euren Rat. Würde über einen Bekannten jetzt für 8495 an eine nagelneue 450er EXC Six Days 2018 kommen. Gerade stelle ich mir echt die Frage ob man da nicht sehr schnell einfach zuschlagen sollte. Neupreis lag laut meiner Recherche wohl bei 10495 Euro wobei diesen Preis wohl auch keiner bezahlt hat. Ist das normal und jedes Jahr im Zeitraum der Modellwechsel so dass die Preise so stark runter gehen oder ist das wirklich ein Schnäppchen bei dem man nicht viel Falsch machen kann wegen etwaiger Überproduktion bei KTM? Angenommen ich entdecke dass es doch nichts für mich ist dürfte ich das Motorrad doch ohne mega Wertverlust im nächsten Jahr wieder weg bekommen oder denkt ihr nicht? Die 2019er Six Days der 450er sind ja auch schon wieder teurer geworden mit 10995 das wirkt sich dann ja vielleicht auch wieder positiv auf einen Gebrauchtpreis bei etwaigem Verkauf aus. Würde einfach mal gerne die Meinung von erfahrenen Enduristen zu dem Preis hören. Würde mich über Inputs freuen VG

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung Beta RR 250
    Von Staubmagnet im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 19:12
  2. Bitte um Hilfe bei Kaufentscheidung
    Von Jack-Haze im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 23:54
  3. Kaufentscheidung BMW G450x
    Von hölschi im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 07:55
  4. Kaufentscheidung
    Von dodoteufel im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 08:29
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 14:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Special Partners
Special Partners