Special Partners
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Kaufentscheidung 350 EXC-F / 450 EXC-F / 500 EXC-F MY 2018

  1. #31
    Newbie
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    7
    Bike
    EXC

    Standard

    Klar das kann natürlich sein um das Modell zu pushen. Nachdem im Enduro Heft 5/17 als Fazit stand

    Angehmer Drehmomentverlauf
    Hervorragend zu dosierende Motorleistung
    Spielerisches Handling
    Kompakte Abmessung

    Und als negativ nur der hoge Preis und das zu weiche Fahrwerk stand habe ich gedacht das passt, gerade weil der Preis attraktiv war. Aber gekauft ist ja noch nichts...
    --------------------------------------------------------------------------------------------

  2. Special Partners
  3. #32
    Aktives Mitglied Avatar von Sippie
    Registriert seit
    26.07.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    761
    Bike
    Ktm

    Standard

    Hallo Lisago,

    täusch dich mal nicht mit dem Preis und einem möglichem Verkauf in einem Jahr mit 30bh. Da verlierst du locker 1500€! Meiner Meinung haben 4T Enduro einen deutlich stärkeren Werverlust, als 2T Enduros in den ersten Jahren.

    Den Tipps meiner Vorredner schließe ich mich an. 350 oder gar eine 250er als 4T.
    Die 500er wird zwar auch oftmals zum Endurowandern genutzt, ist aber nicht für einen Anfänger zu empfehlen. Die 450 hat einfach den Ruf einer "Wettbewerbsmaschine", da sie aggresiver als eine 500er läuft, aber trotzdem massig Leistung hat. Die 350er ist da einfach der beste Kompromiss.

  4. #33
    Chef-Moderator Avatar von ghost
    Registriert seit
    22.09.2008
    Beiträge
    10.664
    Bike
    KTM EXC 300 E Six Days 12

    Standard

    Am ende kannst du es nur selber erfahren was dir passt. Daneben spielt halt hauch das Gefühl beim Moped Kauf eine ziemliche Rolle. Wenn man da denkt, das möchte ich haben, das ist bestimmt toll und das Angebot ist gut, na dann kann man das auch kaufen.
    Es ist ja nicht so das eine 450 einen Anfänger umbringt, man macht es sich eventuell in manchen Situationen nicht gerade einfacher damit, aber unfahrbar ist so was jetzt auch nicht.
    Klar leidet die Fahrtechnik eventuell unter dem Großen Hubraum, weil man damit halt schon irgendwie hoch kommt. Aber da ist es wichtiger frühzeitig und regelmäßig auch mal ein Fahrtraining zu besuchen. Das bringt mehr wie die frage ob man jetzt mit einer 450 oder 350 oder 250 oder 500 anfängt.
    Glaube mir, ich spreche da aus eigener Erfahrung, ich habe viel zu spät mal das 1. Training gemacht. Entsprechend fest sitzen einige Fehler bis heute. Das ich damals mit einer LC4 620 angefangen habe und dann mit 520 und 525 weiter gemacht habe hat es sicher nicht besser gemacht. Die 520 war damals im vergleich zur 620 ein Fahrrad, heute denke ich mir was das für ein unhandliche Ding war.
    Aber egal, Spaß hatte ich auch damals am Fahren, die Zuschauer bestimmt auch, war sicher nicht schnell und manchmal schon ein kleiner Hügel eine große Herausforderung.
    Also einfach das kaufen wo du Lust drauf hast und wo du dir sagst das ist es mir wert. Dann Fahren und Spaß haben.
    Unbekannt bekannt

  5. #34
    Aktives Mitglied Avatar von Mex67
    Registriert seit
    13.02.2016
    Ort
    nähe Mailand
    Beiträge
    244
    Bike
    EXC-F 350, 690 Enduro
    Verein/Club
    MC Green Pistons, Cassano Magnago

    Standard

    mit den Testberichten wäre ich etwas vorsichtig. Bei dem ein oder anderen schwingt da schon ein bisschen Marken Marketing mit. Weiterhin sind die Testfahrer in den einschlägigen Zeitschriften allesamt recht versierte Fahrer, was man an den Wheely Bildern leicht nachvollziehen kann. Wenn dann so einer von Handling redet ist das aber was anderes als du dir darunter vorstellst.

    Ich hatte vor ein paar Monaten die Möglichkeit eine 2018 EXC-F 450 auf einer sehr engen Sonderprüfung zu testen. Handling war durchaus ähnlich meiner 2014 EXC-F 350 (erstaunlich leicht, musste das Möp aber auch nicht aufheben) aber für meinen Geschmack eindeutig zu viel Leistung. Ich war nur mit der Kupplung am Arbeiten bei minimalem Gashahn damit das Teil nicht zu schnell wird.
    Das ist sicher weniger von Bedeutung wenn du lange gerade Feldwege oder Schotterpassagen fährst (Endurowandern), aber wenns dann nur ein bisschen Technisch wird überwiegen die Nachteile. Und Vorsicht ungewollt ein klein wenig zuviel am Gas gedreht macht die 450 gleich einen riesen Satz nach vorne und du als Anfänger hängst am Lenker hintendran. Dann fährt das Möp mit dir und meistens nicht dahin wo du möchtest. Für lange Passagen kannst du auch eine 250/350 entsprechend länger übersetzten die sollten dann locker auch >100 km/h erreichen. Musst du dir aber selbst auf einem Feldweg / Schotter auch erst mal zutrauen !!

  6. #35
    Mitglied Avatar von Red
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    102
    Bike
    Beta RR 350; KLX 250, KMX 125, Baghira 660
    Verein/Club
    MSC Haltern am See

    Standard

    Ich fahr regelmäßig Enduro-Wanderungen in Niederlanden und Belgien, also das platte Land nebenan.
    Fehlende Höchstgeschwindigkeit war noch nie ein Problem und ich fahr die RR 350 mit serienmäßiger Übersetzung. Die paar Etappen die länger als einen km lang sind und die Kiste ausdreht sind vergleichsweise selten.

  7. #36
    Newbie
    Registriert seit
    04.03.2018
    Beiträge
    5
    Bike
    KTM EXC 500

    Standard

    KTM hat zuviele produziert.

  8. #37
    Aktives Mitglied Avatar von casi
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet Rumbler
    Beiträge
    2.381
    Bike
    HQA FE350 17'

    Standard

    Zitat Zitat von Mex67 Beitrag anzeigen
    mit den Testberichten wäre ich etwas vorsichtig. Bei dem ein oder anderen schwingt da schon ein bisschen Marken Marketing mit. Weiterhin sind die Testfahrer in den einschlägigen Zeitschriften allesamt recht versierte Fahrer, was man an den Wheely Bildern leicht nachvollziehen kann. Wenn dann so einer von Handling redet ist das aber was anderes als du dir darunter vorstellst.

    Ich hatte vor ein paar Monaten die Möglichkeit eine 2018 EXC-F 450 auf einer sehr engen Sonderprüfung zu testen. Handling war durchaus ähnlich meiner 2014 EXC-F 350 (erstaunlich leicht, musste das Möp aber auch nicht aufheben) aber für meinen Geschmack eindeutig zu viel Leistung. Ich war nur mit der Kupplung am Arbeiten bei minimalem Gashahn damit das Teil nicht zu schnell wird.
    Das ist sicher weniger von Bedeutung wenn du lange gerade Feldwege oder Schotterpassagen fährst (Endurowandern), aber wenns dann nur ein bisschen Technisch wird überwiegen die Nachteile. Und Vorsicht ungewollt ein klein wenig zuviel am Gas gedreht macht die 450 gleich einen riesen Satz nach vorne und du als Anfänger hängst am Lenker hintendran. Dann fährt das Möp mit dir und meistens nicht dahin wo du möchtest. Für lange Passagen kannst du auch eine 250/350 entsprechend länger übersetzten die sollten dann locker auch >100 km/h erreichen. Musst du dir aber selbst auf einem Feldweg / Schotter auch erst mal zutrauen !!
    zündkurvenschalter montieren und auf 1 und TC stellen, dann wird das ding (450er) zahmer

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung Beta RR 250
    Von Staubmagnet im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 19:12
  2. Bitte um Hilfe bei Kaufentscheidung
    Von Jack-Haze im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 23:54
  3. Kaufentscheidung BMW G450x
    Von hölschi im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 07:55
  4. Kaufentscheidung
    Von dodoteufel im Forum Welches Bike für welchen Zweck ???
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 08:29
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 14:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Special Partners
Special Partners