Special Partners
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Kettenantriebsspezialisten vor!

  1. #11
    Wonder-women Avatar von b-joe
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    where the trains are upsidedown
    Beiträge
    4.769
    Bike
    Bonanzarad

    Standard

    lenken kann man auch mit nem steuerruder.

    stahlrohr an eine alunabe braten möcht ich gerne mal sehen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------

  2. Special Partners
  3. #12
    Forenanwalt
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.222
    Bike
    KLX 650 C, KDX 250

    Standard

    Mit der Nabe hab ich auch schon überlegt. Da scheint mir aber einfach Ritzel auf Rohr schweissen einfacher. Mopedteile hab ich tatsächlich noch genug rumfliegen, scheint mir aber arg überdimensioniert und ich denke, ne Fahrradkette läuft auch mit deutlich weniger Widerstand.

  4. #13
    Aktives Mitglied Avatar von visual
    Registriert seit
    03.04.2014
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    2.138
    Bike
    GasGas EC300

    Standard

    Zitat Zitat von b-joe Beitrag anzeigen
    lenken kann man auch mit nem steuerruder.

    stahlrohr an eine alunabe braten möcht ich gerne mal sehen.
    Braten trifft es, hab sowas schon mal gesehen
    (Also Alu und Stahl gebraten)

    Hält natürlich garnicht aber naja, es gibt schon Spezialisten...

  5. #14
    Werbepartner Avatar von Pustefix
    Registriert seit
    12.03.2016
    Ort
    kein Zweifel
    Beiträge
    563
    Bike
    Yeah

    Standard

    Hab mal ein Nummerschild als Repblech an nen VW Bus gebraten-das hielt auch erstmal bis einer kam und es einfach abgerissen hat
    endlich bedingungsloses Grundeinkommen
    www.kaputnik.de

  6. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    63853, Tor zum ODW
    Beiträge
    426
    Bike
    Beta RR300 Racing, EVO300, BMW G450x, Gasgas TXT200, HP2Enduro
    Verein/Club
    Enduro Team VMM

    Standard

    hab mal Schiffbauer gelernt, is aber lange her.
    Ich würde auf jeden Fall die Tretkurbel von der Schaufelwelle entkoppeln. Am besten mit nem Riemen oder Kettenantrieb.
    Du solltest den Antrieb wenn möglich auch etwas weiter hinten, da bleibt Dir dann nur noch hinter dem Sitz, platzieren.
    Meines erachtens nach sind die Schaufelblätter viel zu groß und zu weit von Wellenmitte angebracht. Mehrere deutlich kleinere Schaufel die gerade mal so unter der Wasserlinie sind, sind effektiver. Die Schaufelräder müssen auch deutlich näher ans Boot ran. Du bastelst Dir da ansonsten Hebelkräfte rein die am Material nagen.

  7. #16
    Inscheniör Avatar von donktm
    Registriert seit
    08.05.2013
    Ort
    Egge
    Beiträge
    2.730
    Bike
    EXC 250 '16 und ´13 2T ETS-Huneke Racing; SX 150 '15; LC4 625 SC Supermoto '02
    Verein/Club
    ETS, MSC Senne e.V.

    Standard

    Zitat Zitat von b-joe Beitrag anzeigen
    lenken kann man auch mit nem steuerruder.

    stahlrohr an eine alunabe braten möcht ich gerne mal sehen.
    Überhaupt kein Problem,
    BMW macht das seit zig Jahren prozesssicher und großserientauglich für ihre Antriebswellen.
    Allerdings nicht mit einem Lichtbogenverfahren sondern durch Reibschweißen.
    Ein Stahlrohr an eine Alunabe ist also nicht wirklich ein Problem.
    Geschwindigkeit stabilisiert oder, wer schnell genug fährt hat keine Zeit zum stürzen!

  8. #17
    Forenanwalt
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.222
    Bike
    KLX 650 C, KDX 250

    Standard

    "hab mal Schiffbauer gelernt, is aber lange her.
    Ich würde auf jeden Fall die Tretkurbel von der Schaufelwelle entkoppeln. Am besten mit nem Riemen oder Kettenantrieb.
    Du solltest den Antrieb wenn möglich auch etwas weiter hinten, da bleibt Dir dann nur noch hinter dem Sitz, platzieren.
    Meines erachtens nach sind die Schaufelblätter viel zu groß und zu weit von Wellenmitte angebracht. Mehrere deutlich kleinere Schaufel die gerade mal so unter der Wasserlinie sind, sind effektiver. Die Schaufelräder müssen auch deutlich näher ans Boot ran. Du bastelst Dir da ansonsten Hebelkräfte rein die am Material nagen."

    Hehe, ich hab gewusst, dass sich hier schnell einer findet der Ahnung hat ;)

    Also, Alu auf Stahl schweißen will ich gar nicht versuchen, ich hab zwar Schweißzeugs in der Garage, aber ich selbst kann noch nicht Eisen an Eisen so, dass es was wird.

    Das auf dem Bild ist die erste zusammengesteckte Version. Da war die Tretachse aus Alurohren mit geschraubten Eckverbindern. Das verzog / verdrehte sich schon beim ersten Testlauf ohne Wasser. Derzeit steckt da ungefähr dasselbe aus Stahlrohren verschweißt drin. Das dürfte stabil sein, gefällt mir aber noch nicht richtig. Unter anderem habe ich vergessen, Pedale auf die Rphre zu machen, bevor ich das hab verschweißen lassen, brilliant.... ;D

    Die Schaufelräder haben nur so etwa 5 Cm Abstand zum Bootsrand. Habe aber noch keine Vorstellung von der Übersetzung. Da das ganze Low-Cost bleiben soll, habe ich von den Paddeln her angefangen zu denken. Das sind PE-Frühstücksbrettchen. Der gedanke war, dass die etwas kleiner sind, als das normale Kanupaddel. Zudem mehr Kraft im Bein als im Arm. Also nehmen wir mal 6 pro Seite. Die Hoffnung ist, dass ich dann mindestens doppelt so viel Vortrieb habe, wie mit normalem Paddeln zu zweit. Wenn ich das mit anderen Experimenten auf Youtube vergleiche, könnte das vielleicht hinkommen.

    Die Idee mit dem Entkoppeln kam mir auch schon und dazu die Idee, dass ggfs. ne andere Übersetzung schlau sein könnte. deswegen auch bei mir die Überlegung mit Fahrradpedalen und Kette. Dann muß das ganze Wasserradgedöns sowieso ganz woanders hin, hinten wäre sich praktisch auch wegen der Spritzerei. Dann muss ich aber mit der Kette noch irgendwie unter dem Sitz durch und hinten durch das Boot.

    Da nebenher noch das Projekt im Geiste schwillt, denselben Antrieb auf einer Katamaranplattform zu nutzen, habe ich diese Woche erstmal ein komplettes altes Liegerad erstanden. Da hab ich quasi den Bereich Pedale - Tretlager - Sitz - Kettenführung unterm Sitz schon am Stück fertig.

    Wenn man dann den Antrieb hinter das Kanu packt, könnte man die Kette sicher einfach durch zwei Löcher im Heck laufen lassen. Die "Tretachse" zwischen den Schaufelrädern könnte dann auch viel kürzer und die Schaufelräder viel näher zusammen.

    Oder halt die Welle hinterm Sitz rechts und links durchs Boot, wie Onkel Fester es wohl meint. Da hab ich schon recht stabile Flanschlager für, hmmmm. ... doch scheint mir besser als hinter dem Boot.

    Wenn die Antriebswelle durch das Boot geht, können die Arme von den Paddeln deutlich kürzer, weniger Hebel, stimmt, macht Sinn. Zudem komme ich dann vielleicht so tief, dass die Kette ohne goße Umlenkung frei laufen kann. Ja, ein Ansatz der mir gefällt.

    Mann ey, ich brauch mal ein paar freie Tage bei nicht allzu schlechtem Wetter. Ich muß nämlich zuallererst mal noch ein paar Risse von dem Kanu zuschweißen und dann das Ding zu Wasser lassen, um zu sehen, wie das mit Tiefgang etc. aussieht...

    Also, Bilder zur Umsetzung wird noch dauern, aber für Tipps bin ich weiter dankbar!

  9. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    63853, Tor zum ODW
    Beiträge
    426
    Bike
    Beta RR300 Racing, EVO300, BMW G450x, Gasgas TXT200, HP2Enduro
    Verein/Club
    Enduro Team VMM

    Standard

    du solltest dir evtl. erstmal ne kiste bier besorgen

  10. #19
    Forenanwalt
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.222
    Bike
    KLX 650 C, KDX 250

    Standard

    Also die Essentialia des Werkstattbetriebes hab ich schon drauf. Ich weiß nicht immer auf Anhieb, in welche Richtung ich auf- oder zuschraube, aber wo das kalte Bier steht, ist geklärt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Special Partners
Special Partners