Feder hinten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feder hinten

    Hi,

    lese immer wieder, daß das wichtigste Tunen am Bike die richtige Feder vorne und hinten sein soll. Standartmäßig ist bei der Wr450F die Feder mit 56 N/mm Federrate drin. Für mein Gewicht wäre die richtige Federrate 52 N/mm. Sollte ich mir die besorgen? Wenn ja, orig. Yamaha Feder ist sau teuer (um die 420,-- Euro, bei Parzilla nur 200 $). Kann mir da jemand einen anderen Hersteller empfehlen? Bei S-Tech gibts die Stoßdämpferfeder von K-Tech für 115 Euro. Ist das was gscheites?

    Noch was: die Differenz zwischen Messung ohne Fahrer und Messung mit Fahrer sollte zwischen 90-100 mm laut Handbuch sein. Bei mir sind es nur 48 mm, also ist die Feder hinten viel zu hart.

    Wenn ich die Feder hinten austausche muß ich das vorne auch machen, oder?

    Danke und Gruß
    Micha
    Zuletzt geändert von Mischike; 23.01.2023, 02:23.

  • #2
    Ich lasse meine Fahrwerke anpassen und es wurde noch nie nur vorne/hinten etwas getauscht. Ich würde also sagen: ja, muss beides getauscht werden.
    Das kann man schon so machen, aber dann wird's halt kacke...

    Kommentar


    • #3
      Je nachdem, wie die Historie der Wr ist, kann es auch schon mal sein, dass jemand ein gebrauchtes Federbein mit Feder eingebaut hat und nicht auf die Feder geachtet hat...
      Sonst ist es immer notwendig vorne/hinten gleichartig anzupassen, damit das Fahrwerk stimmig funktioniert.
      Die zunehmende Unmöglichkeit des Befahrens, gemessen an meinem Können, korreliert häufig mit dem Spaß den das Gelände liefert.
      Schmerz und Zerstörung!!!

      Kommentar


      • #4
        genau, und mit S-Tech machst nix verkehrt, hatte ich noch keine Probleme mit. Alternativ schau mal welche Modelle das gleiche Federmaß verbauen. z.B. kann man bei ner Huski oder GASGAS die Federn von den KTM SX-Modellen verbauen wenn man es was härter will....

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mischike Beitrag anzeigen
          Hi,

          lese immer wieder, daß das wichtigste Tunen am Bike die richtige Feder vorne und hinten sein soll. Standartmäßig ist bei der Wr450F die Feder mit 56 N/mm Federrate drin. Für mein Gewicht wäre die richtige Federrate 52 N/mm. Sollte ich mir die besorgen? Wenn ja, orig. Yamaha Feder ist sau teuer (um die 420,-- Euro, bei Parzilla nur 200 $). Kann mir da jemand einen anderen Hersteller empfehlen? Bei S-Tech gibts die Stoßdämpferfeder von K-Tech für 115 Euro. Ist das was gscheites?

          Noch was: die Differenz zwischen Messung ohne Fahrer und Messung mit Fahrer sollte zwischen 90-100 mm laut Handbuch sein. Bei mir sind es nur 48 mm, also ist die Feder hinten viel zu hart.

          Wenn ich die Feder hinten austausche muß ich das vorne auch machen, oder?

          Danke und Gruß
          Micha
          Wie hast du den Durchhang ermittelt? Es gibt zwei Werte, Statisch und dynamisch.

          Die 90-100mm ist der dynamische Durchhang von unbelastet (Auf dem Hubständer) und mit Fahrer. Der statische ist unbelastet (Auf dem Hubständer) und nur Motorrad Gewicht im Stand. Dies sollten etwa 30mm sein.

          Die 48mm kommen mir unrealisitisch vor. Selbst für eine 56NM Feder
          Alle Angaben ohne Gewähr!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Priester Beitrag anzeigen

            Wie hast du den Durchhang ermittelt? Es gibt zwei Werte, Statisch und dynamisch.

            Die 90-100mm ist der dynamische Durchhang von unbelastet (Auf dem Hubständer) und mit Fahrer. Der statische ist unbelastet (Auf dem Hubständer) und nur Motorrad Gewicht im Stand. Dies sollten etwa 30mm sein.

            Die 48mm kommen mir unrealisitisch vor. Selbst für eine 56NM Feder
            Und die Ferdervorspannung darf, für aussagekräftige Messwerte, natürlich auch nicht verstellt sein - das ist doch hoffentlich klar?
            Die zunehmende Unmöglichkeit des Befahrens, gemessen an meinem Können, korreliert häufig mit dem Spaß den das Gelände liefert.
            Schmerz und Zerstörung!!!

            Kommentar


            • #7
              Den Durchhang habe ich so ermittelt, daß ich einmal ohne Fahrer natürlich auf Ständer und einmal mit mir gemessen habe. Und da war die Differenz 48 mm (mein Bike ist neu, das spielt wohl auch eine Rolle). Die Federvorspannung habe ich nicht verstellt, ist also Standarteinstellung.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mischike Beitrag anzeigen
                Den Durchhang habe ich so ermittelt, daß ich einmal ohne Fahrer natürlich auf Ständer und einmal mit mir gemessen habe. Und da war die Differenz 48 mm (mein Bike ist neu, das spielt wohl auch eine Rolle). Die Federvorspannung habe ich nicht verstellt, ist also Standarteinstellung.
                "Auf dem Ständer" heißt Hinterrad frei in der Luft?
                "mit mir" heißt Moped frei stehend, du mit voller Ausstattung auf den Rasten?

                Wieviel Durchhang hast du, zwischen "Hinterrad in der Luft" und "Moped ohne dich, frei stehend"?
                Die zunehmende Unmöglichkeit des Befahrens, gemessen an meinem Können, korreliert häufig mit dem Spaß den das Gelände liefert.
                Schmerz und Zerstörung!!!

                Kommentar


                • #9
                  Und wieder gäbe das Handbuch von der Wr erschöpfende Auskunft zur richtigen Einstellung 🙃

                  weil das zu lesen ja uncool zu sein scheint 😂 gibtbes noch genug ” Erklärbären ”bei dem allseits
                  verfügbaren YT
                  Zuletzt geändert von Harald_Nds; 26.01.2023, 09:34.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X