Fahrwerk

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Zitat von Pascal1402 Beitrag anzeigen
    Ich verwende für Schläuche immer Silikonspray, damit geht das ganz gut.
    Abdichten muss man da im Normalfall nichts.
    Okay, Danke.
    Ein Silikonspray habe ich noch nie benutzt..
    wenn ich das jetzt auf die Verbindungen drauf mache, wird das dann auch irgendwann "fest" oder bleibt das "flüssig"?

    Und wenn da ein bisschen was im Schlauch drinnen landet ist nicht schlimm oder, sollte ja im Motor verbrannt werden??

    Kommentar


    • #47
      Das trocknet wieder und es bleiben keine Rückstände. Wenn was im Schlauch ist, ist es auch nicht schlimm.

      Kommentar


      • #48
        Danke.
        Hätte noch eine kleine Frage zur Steuerkette.
        Habe jetzt 80 Stunden auf der Crf250 drauf.
        Bin gerade dabei den Kolben zu wechseln und habe jetzt überlegt ob ich vielleicht die Steuerkette auch machen soll.
        Aber nur den Zylinder runtermachen reicht nicht um die neue Kette drauf zu machen oder?

        Kommentar


        • #49
          Wenn der Motor eh schon auseinander ist, ist es das sinnvollste auch gleich die Steuerkette zu erneuern. Kostet ja nicht die Welt.
          Was willst du denn noch mehr auseinander nehmen am Motor außer den Zylinder und den Kopf ab und Zündungsdekcel und Schwungrad, dann kriegst du doch die Steuerkette auf jedenfall nach unten ausgefädelt.
          Normalerweise eicht es die Nockenwelle zu demontieren, den Spanner zu lösen und die Gleitschiene ein wenig an die Seite zu biegen dann kriegt man die Kette schon raus.
          Wenn eh der Zylinder ab ist, schau dir die Gleitschiene an, eigentlich verschleißt die nicht so schnell, könntest du dann aber auch noch erneuern bei Anzeichen von Verschleiß.
          :holy:Geschwindigkeit stabilisiert oder, wer schnell genug fährt hat keine Zeit zum stürzen!:kratz:

          Kommentar


          • #50
            Okay, dann probier ichs erstmal so. Danke!

            Kommentar


            • #51
              Hätte noch etwas.
              Und zwar habe ich das Drosselklappengehäuse ausgebaut. Dabei ist mir auch etwas Staub reingefallen, habs jetzt schon so gut wies geht weg gesaugt/geblasen.
              Kann man das jetzt auch mit Wasser durchspülen, oder ist das problematisch wenn Wasser in eins der vier Löcher kommt?
              Oder habt ihr andere Tipps zum säubern?
              Angehängte Dateien

              Kommentar


              • #52
                Zum säubern... Bremsenreiniger oder Sprit und Pressluft.

                Gesendet von mir!!!


                Klagt nicht,kämpft!!!

                Kommentar


                • #53
                  Hab mir jetzt mal extra so einen Drosselklappenreiniger bestellt.
                  Wäre trotzdem interessant zu wissen was die 2 Löcher machen.
                  Ich tippe mal auf den Kaltstarter, damit mehr Luft durch geht. Aber dann verstehe ich nicht warum bei einer Seite sowas wie ein Filter drauf ist?

                  Und wenn jemand noch weitere Tipps zum säubern hat wäre auch super.

                  Würde mich freuen, Danke!

                  Kommentar


                  • #54
                    Zitat von IceWave Beitrag anzeigen
                    Und wenn jemand noch weitere Tipps zum säubern hat wäre auch super.
                    Bremsenreiniger und Pressluft. Da brauchst du keinen Drosselklappenreiniger oder irgendwelchen anderen überteuerten Müll.

                    Kommentar


                    • #55
                      okay,
                      weiß jemand obs beim Motor Unterschiede zwischen der 2012 und 2013er CRF 250R gibt?
                      Bräuchte nämlich einen Schwungradabzieher und finde nur welche wo bis zur 2012 gehen laut Beschreibun.
                      https://www.maciag-offroad.de/motion...-sid65327.html

                      Und noch etwas, wenn man die Airbox zum Beispiel auswischt und dabei kleine Rückstände vom Lappen / Papiertuch noch vorhanden sind,
                      kann das schon schädlich für den Motor sein?
                      Hab jetzt schon extra fusselfreie Papiertücher getestet, aber komplett ohne Rückstände kriegt man das irgendwie nicht hin..

                      Kommentar


                      • #56
                        Ohje, dass ist nicht gut...


                        :D
                        Alles halb so wild, ich wische - wenn überhaupt mit dem erstbesten Tuch oder Lappen mit Bremsenreiniger dadurch...

                        Kommentar


                        • #57
                          Ich würde kein Wasser oder wasserbasierte Reiniger nehmen
                          wenn was zurückbleibt oder rein läuft
                          könnte es rosten

                          nehme für solche Reinigungs Aktionen
                          gerne etwas WD40 oder ähnlich dünnes Öl
                          es löst den Schmutz
                          der Schmutz klebt etwas am Papier / Lappen
                          und durch das Öl lösen sich weniger Fusseln von Lappen & Papier

                          Kommentar


                          • #58
                            Die Maschinen sind zwar stets pfleglich zu behandeln, aber in Watte packen muss man die auch nicht :P
                            Aber mein Chef hat früher immer gesagt: Frag lieber 3x zu oft, als 1x zu wenig. Das eine kostet nur Nerven und das andere meist Geld.
                            Wer später bremst... fliegt schneller auf die Fresse! :psy:

                            Kommentar


                            • #59
                              Ja stimmt, ist das erste mal dass ich das Bike zerlege, deshalb die vielen und vielleicht auch teilweise dummen Fragen:))
                              Alles klar, Danke euch!
                              Muss euch leider nochmal nerven:P
                              Habe gerade im Handbuch gelesen dass man beim einwintern den Kraftstoffdruck ablassen soll.
                              Ist das wirklich notwendig?

                              Und zum Verständnis noch was:
                              Sobald der Motor läuft baut die Pumpe den gleichen Druck auf oder? Oder ist das drehzah/lastabhängig?
                              Angenommen es ist der gleiche Druck, wie wird dann die Einspritzmenge geregelt?
                              Bleibt das Ventil dann einfach länger geöffnet oder macht es weiter auf ?

                              wär nett wenn ihr nochmal helfen könntet

                              Kommentar


                              • #60
                                Natürlich bleibt der Systemdruck recht konstant und die Einspritzmenge wird über antackten der Einspritzventile geregelt. Die gehen also immer auf und zu und bleiben je nach benötigter menge länger oder kürzer auf.
                                Unbekannt bekannt

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X